19.06.19

Wohnungsbrand - eine Person gerettet

In der Nacht auf Mittwoch, nach ein Uhr kam es in der Saulgauerstr in Biberach zu einem Wohnungsbrand im Dachgeschoss. Die Bewohner des Hauses verständigten die Feuerwehr. Eine Person konnte die Wohnung nicht mehr selbstständig verlassen, da der Weg ins Freie bereits durch Feuer und Rauch unpassierbar war. Diese Person konnte dann in letzter Minute durch die Feuerwehr über eine tragbare Leiter über das Gibelfenster gerettet werden. Alle anderen Personen konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Nach der Menschenrettung ging die Feuerwehr unter Atemschutz im Innenangriff gegen den Vollbrand im Dachgeschoss erfolgreich vor und konnte eine Ausbreitung des Feuers auf den Dachstuhl gerade noch verhindern. Der Brand war in wenigen Minuten unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten und Sicherungsmaßnahmen dauerten noch bis ca. 04.00 Uhr an. Gegen 06:00 Uhr fand nochmals eine Nachkontrolle durch die Feuerwehr statt. Bei dem Brand wurden 2 Personen verletzt und durch den Rettungsdienst des DRK versorgt. Die e.wa riss und EnBW sowie der stv. Kreisbrandmeister Klaus Merz waren ebenfalls vor Ort. Die Feuerwehr Biberach war mit der Einsatzabteilung Biberach und Mettenberg mit insgesamt 42 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bericht: FH, Bilder: TM