08.04.19

Bericht Hauptversammlung

Zur Hauptversammlung begrüßt Feuerwehrkommandant Florian Retsch die angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Biberach und viele Gäste. Unter anderen ist die Stadtverwaltung, vertreten durch OB Zeidler und Kämmereiamtsleiterin Margit Leonhardt , die Ortsvorsteher und Gemeinderatsmitglieder, die Vertreter des DRK, THW, DLRG, Polizei und der Notfallseelsorge Biberach der Einladung gefolgt.

In der Ansprache berichtet Florian Retsch, dass die 4 Einsatzabteilungen (Biberach, Mettenberg, Ringschnait und Stafflangen) über 589 Einsätze, davon 462 Alarmeinsätze, 127 Brandsicherheitswachen und über 140 Übungsabende zu bewerkstelligten hatten. Die Alarmeinsätze stiegen somit um 64 Einsätze zum Vorjahr 2017 obwohl keine großen Unwettereinsätze eine Rolle spielten. Die Feuerwehr Biberach hatte zum Jahresende 203 gut ausgebildete Einsatzkräfte verfügbar. Generell kann festgestellt werden, dass insbesondere Paralleleinsätze zunehmen, was in 2018 mehrfach zum Einsatz zweier Einheiten gleichzeitig an unterschiedlichen Einsatzstellen geführt hat. „All dies sind Herausforderungen, denen wir auch in Zukunft gerecht werden müssen, denn ein Sachverhalt ist absolut sicher: Der nächste Einsatzalarm ist gewiss und die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehr muss jederzeit gegeben sein“ sagt Florian Retsch.

Der Höhepunkt im vergangenen Jahr war der Einzug in die neue Feuerwache und die Einweihung samt Tag der offenen Tür. Der große Zuspruch der Bevölkerung beim Umzug durch die Innenstadt im Juni war riesig und emotional. Der Tag der offenen Türe zur Einweihung im September hat alle Erwartungen übertroffen und spiegelt die Wertschätzung der Bürgerinnen und Bürger der Stadt gegenüber Ihrer freiwilligen Feuerwehr.

In 2018 bildete die Feuerwehr Biberach erfolgreich einen Kooperationsvertrag zwischen dem DLRG Bezirk Federsee und der Stadt Biberach zur Unterstützung bei der Wasserrettung sowie einen Kooperationsvertrag zwischen der Werkfeuerwehr Boehringer Ingelheim, Standort Biberach und der Stadt im Bereich der Höhenrettung. So steht die Zusammenarbeit auf standsicheren Fundamenten.

Besonderer Fokus im vergangenen Jahr lag auf der Anpassung der Schutzkleidung. Es konnte die Ausstattung der Jugendfeuerwehr, als auch der Einsatzkräfte und Alterskameraden auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Der Feuerwehrausschuss erarbeitete im Berichtsjahr zusammen mit dem Kommando eine neue, der aktuellen Gesetzeslage angepasste Feuerwehrsatzung.

Die Feuerwehr bedankt sich mit einem Blumenstrauß für die Unterstützung der Amtsleiterin des Kämmereiamt Frau Leonhardt bei der Gestaltung der rechtskonforme Kameradschaftskassen und die Gründung eines gemeinnützigen Feuerwehrfördervereines.

Es folgten Berichte der verschiedenen Einheiten, ABC Zuges, der Jugendfeuerwehr, des Spielmannszuges , der Altersabteilung, der Höhenrettung, der Führungsgruppe, der Notfallseelsorge und ein Bericht zu den Brandsicherheitswachen. Einzelheiten hierzu sind im Jahresbericht 2018 nachzulesen, der auf der Homepage der Stadtverwaltung Biberach zum Download bereitsteht (Link).

Ehrungen

58 Kameraden wurden in der Folge auf die Bühne gerufen um sie als neue Mitglieder aufzunehmen, verdiente Kameraden zu ehren, zur Übernahme in die Altersabteilung oder als Einsatzkräfte zu befördern. Besondere Ehrungen durch den Deutschen Feuerwehrverband in Silber erhielten Harald Buckenmaier für seine 8 jährige Tätigkeit als Feuerwehrkommandant und besonders für sein Engagement um den Bau der neuen Feuerwache. Ludger Haack wurde für seine Tätigkeit in den letzten 15 Jahre als Stellvertretender Abteilungskommandant der Einsatzabteilung geehrt und Sascha Weihs für sein Engagement in feuerwehrhistorischen Angelegenheiten auf Landesebene.

Werner Ries und Sasko Hajdin wurden für ihren Einsatz als Schiedsrichter in den letzten 10 Jahren durch den Kreisfeuerwehrverband geehrt.

Für langjährigen aktiven Einsatzdienst ehrte OB Norbert Zeidler mit der Landesehrung in Gold für 40 Jahre Wolfgang Widmann. Mit der Landesehrung in Silber für 25 Jahre aktiven Einsatzdienst wurde Michael Engelbrecht, Stefan Milotzke, Daniel Orb und Christian Wurdack geehrt. Carsten Kaiser und Siegbert Maucher konnten leider an der Ehrung für 25 Jahre nicht teilnehmen.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr wurde Gerd Schätzle durch den Kreisfeuerwehrverband geehrt.

Nach Beschluss des Gemeinderates wurde durch OB Norbert Zeidler der ehemalige und langjähriger Abteilungskommdant aus Ringschnait Otto Wohlhüter zum Ehrenabteilungskommandant und sein langjähringer Stellvertreter Gerold Göbel zum Ehrenmitglied ernannt.

Die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände ehrte verdiente Mitglieder des Spielmannszuges der Feuerwehr Biberach. Die Ehrung wurde durch den Bezirksstabsführer im Landesfeuerwehrverband Manfred Maier vorgenommen. Für 10 Jahre Zugehörigkeit konnte Nico Manske und für 25 Jahre Stabführer Daniel Orb, Sven Layer und Jürgen Klingele (in Abwesenheit) geehrt werden. Für 30 Jahre wurde der ehemalige Stabführer Christof Moll geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Spielmannszug konnte Joachim Albrecht in Abwesenheit geehrt werden.

Wahlen

In allen Abteilungen standen turnusgemäß Neuwahlen an. Die Wahl findet gemäß Feuerwehrgesetz Baden Württemberg und Feuerwehrsatzung in geheimer Abstimmung statt und wurden in den vorangegangenen Versammlungen der einzelnen Einsatzabteilungen durchgeführt.

Die Einsatzabteilung Biberach wählte ein komplett neues Abteilungskommando, da die Vorgänger Harald Buckenmaier, Ludger Haack und Rudi Schmucker nicht mehr zur Verfügung standen. Sven Layer wurde zum neuen Abteilungskommandant gewählt und zukünftig durch Nico Schneider und Stefan Milotzke als Stellvertreter unterstützt.

Die Einsatzabteilung Mettenberg wählte Josef Heckenberger zum neuen Abteilungskommandanten und Christoph Schmid zum Stellvertreter. Der bisherige Stellvertreter Stefan Schunger wurde erneut als weiterer Stellvertreter bestätigt.

Das bisherige Abteilungskommando wurde in Ringschnait erneut gewählt und bestätigt. Dirk Meisterhans bleibt Abteilungskommandant und Johannes Lang sein Stellvertreter.

Die Einsatzabteilung Stafflangen wählte Marcel Maucher erneut zum Abteilungskommandanten und Florian Lutz zum Stellvertreter. Der bisherige Stellvertreter Tobias Schoßer wurde ebenfalls zum Stellvertreter gewählt.

Für die gesamte Freiwillige Feuerwehr Biberach stand auch der stellvertretende Feuerwehrkommandant zur Wahl. Hierbei wurde der bisherige Amtsinhaber Florian Hofmann für weitere 5 Jahre erneut gewählt.

Bericht Florian Hofmann, Bilder Jan Straub